Rundgang
Geschichte
Sehenswertes
Mozart
Rundgang
Landesgeschichte
Salzkammergut
Bauernherbst
Reisehandbuch
Almführer
Kulinarisches
Ausflugsziele
Salzburgcams
Weltweit
Foto CD Salzburg
Fotoserver
Wetter
Horoskop
Routenplaner
Übersetzer
Medien
Immobilien
Unterhaltung
Salzburg Links
 Sehenswertes:  Der Dom | Getreidegasse | St.Peter Friedhof | Mozarts Geburtshaus | Die Festung | Die Stadtberge | Schloss Mirabell | Schloss Hellbrunn

Die Getreidegasse stellte bereits zur Römerzeit eine bedeutende Verkehrsader dar und wurde 1150 erstmals als Trabegasse erwähnt. Der Ursprung des Namens liegt also nicht im Wort Getreide. Vermutlich wurde aus Trabe-, Trab- oder Trav-Gasse später Tragasse - Traidgasse - Getreidgasse schließlich Getreidegasse.

Im 14. Jahrhundert bekam Salzburg das Stapelrecht. Die durchreisenden Kaufleute boten am Waagplatz 1 und in der Getreidegasse 18-22 wichtige Waren an.

Bis in die Regierungszeit von Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau (1587-1612) war die Gasse die einzige Verkehrsader durch die Stadt und in Richtung Bayern.



Startseite | Ihr Beitrag | Impressum